Herzlich Willkommen bei der OG Rutesheim

 

                SV OG Rutesheim Stand 2018
 

Werte Hundefreunde und Mitglieder. Um einen harmonischen und reibungslosen Trainingsablauf zu erhalten sind folgende Punkte zu beachten:
Das Übungsgelände darf nur mit versicherten, geimpften und nicht ansteckend erkrankten Hunden betreten werden. Das Training mit läufigen Hündinnen ist mit Rücksicht auf die anderen Hundeführer mit diesen abzusprechen.
Außerhalb des Übungsplatzes sind Hunde generell an der Leine zu führen. Das Betreten des Vereinsheims mit Hunden über 6 Monaten ist untersagt, auf der Terrasse sind Hunde soweit geduldet, wenn dadurch der Übungsbetrieb nicht gestört wird, Gäste nicht belästigt oder gefährdet werden.
Auf dem gesamten Vereinsgelände gilt das aktuelle Tierschutzgesetz, Gefahrhundeverordnung, usw. Generell ist der einzelne Hundehalter / Hundeführer für Verstöße haftbar.
Dies gilt ebenfalls für Schäden, die eindeutig einem Hundeführer / Hund zuzuordnen sind.

Den Anweisungen des Ausbildungspersonals ist während des Übungsbetriebs Folge zu leisten.
Erfahrene Hundeführer arbeiten generell selbstständig und eigenverantwortlich, nur wenn gewünscht geben der/ die Trainer Tipps Hilfestellung.
Wir verstehen  den Hundesport als Teamarbeit. Es sollte selbstverständlich sein, dass man auch vor und nach seiner eigenen Übungseinheit den Kameraden zur Hilfe und Unterstützung zur Verfügung steht.
Kommt ein Hundeführer zu spät, hat er generell kein Anrecht auf eine komplette Übungseinheit.
Das Übungsgelände ist anhand der Trainingszeiten von der jeweiligen Gruppe rechtzeitig in aufgeräumtem, sauberen Zustand zu verlassen. Vereinseigene Geräte und Hilfsmittel ( zB. Verstecke, Apportierhölzer....) sind mit der notwendigen Sorgfalt zu behandeln und am Ende des Übungsbetriebs gemeinsam aufzuräumen.
Die Hürden / Sprünge und Geräte welche zur Ausübung des Ringsports vorgesehen sind. Dürfen ausschließlich von eingewiesenen Ringsporthundeführern oder im Beisein und mit vorheriger Absprache des Ausbildungswarts für Ringsport genutzt / verwendet werden.
Bei Verstößen gegen die Platzordnung oder gegen „die guten Sitten“ kann der Übungsleiter den entsprechenden Hundeführer vom Übungsbetrieb ausschließen und des Platzes verweisen.
Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Rutesheim